Die besten Schlaftracker 2020

20. November 2020 Lesezeit: 12 Minuten von Niels

Sie lesen gerade:
Die besten Schlaftracker 2020
print comment zoom_out zoom_in

Personalisierte Schlaftracker können wunderbare Einblicke in das mysteriöse Drittel deines Leben namens Schlaf geben. Es kann sein, dass sie nicht so genau wie eine professionelle Begutachtung sind. Dennoch können sie dir nützliche Informationen zur Qualität deines Schlafes liefern, die dir helfen, sie zu verbessern. Ich habe viele verschiedene Arten davon in den letzten Jahren getestet, und tue es immer noch regelmäßig. In diesem Testbericht werde ich dir meine Meinung zu den beliebtesten Geräten geben, und sie miteinander vergleichen. Manche sind auch Aktivitätstracker, und auch wenn ich einen Überblick über die Funktionen der Aktivitätsüberwachung geben werde, bleibt mein Fokus auf die schlafüberwachenden Aspekte.

Schlaftracker – Meine Favoriten 

Natürlich, Geschmäcker sind verschieden. Und manch einem fallen Funktionen und Widgets schneller in die Augen als anderen. Es geht in diesem Bericht ganz allein um meine persönliche Meinung. Ich unterscheide hierbei ganz klar zwischen einem tragbaren Schlaftracker und einem nicht tragbaren Schlaftracker. Wie und weshalb ich mich für die folgenden Bewertungen entschieden habe, wird dir jetzt in den folgenden Textabschnitten erklärt!

Bester tragbarer Schlaftracker:

Fitbit Versa 2 (auf Amazon ansehen)

Bester nicht-tragbarer Schlaftracker:

Beautyrest (auf Amazon)

Schlaftracker – Die Testberichte

1. Fitbit Versa 2

Bester tragbarer Schlaftracker, mit zuverlässiger Genauigkeit und integrierter Alexa

Der Fitbit Versa 2 ist der zuverlässigste unter den Schlaftrackern, die ich über die Jahre ausprobiert habe, und ist mein persönlicher Favorit zur Zeit. Er ist im Allgemeinen präzise, wenn es um Messungen geht, die ich selber überprüfen kann. Zum Beispiel kann er sagen, ob ich im Bett lese oder schlafe, wie oft ich nachts aufwache, und wann ich morgens aufstehe. Wenn es um Fitnessmessungen geht, scheint er besonders präzise zu sein. Der Schrittezähler ist in Ordnung, ebenso wie mein Puls bei Übungen verschiedener Intensitätsstufen, sowie auch der automatische Übungstyptracker. 

Daher stimmt mich die Genauigkeit der grundlegenden Schlafdaten, der Herzfrequenz und der Bewegung optimistisch, dass die Schlafstadienüberwachung ebenso verlässlich ist.Eine wichtige Ergänzung des neuen Versa ist der eingebaute Stimmassistent Alexa. Es ist großartig, dass du Nachrichten mit deiner Stimme diktieren, allgemeine Suchvorgänge durchführen und Wecker, Timer, Erinnerungen und vieles mehr einstellen kannst. Dies ist eine sehr nützliche Funktion, die diese Fitbit zu bislang einer der besten Smartwatches macht. Die Fitbit-App ist großartig, und gibt dir jede deiner Schlafphasen in einer klaren und detaillierten Graphik wieder. Ich mag auch, dass sie deine Schlafphasen mit denen deiner Altersgruppe vergleicht. 

Schlaftracker beim Joggen

Diese Information gibt dir entweder Gewissheit, oder einen Hinweis, dass etwas nicht stimmt. Mit gefällt es auch dass man Erinnerungen setzen kann, um eine Schlafroutine einzuhalten und tagsüber aktiv zu bleiben. Das sind Dinge, die deinen Schlaf tatsächlich verbessern könnten. Zusätzlich kann der neue smarte Wecker dich während einer Leichtschlafphase wecken, damit du den Tag weniger mufflig beginnen kannst.

Die Fitbit als nützlicher Begleiter

Als Aktivitätstracker ist er ein nützlicher Begleiter im Fitnessstudio. Es ist toll, den eigenen Puls, die verbrannten Kalorien und den Timer auf dem Handgelenk zu haben, und dazu noch ein begleitendes Training auf dem Bildschirm, wenn du möchtest. Du kannst auch damit schwimmen gehen, denn er kann Tiefen bis zu 50 Meter aushalten. Du kannst bis zu 300 Lieder speichern und per Bluetooth dir anhören, ihn für kontaktloses Zahlen benutzen, Benachrichtigungen erhalten, und eine immer wachsende Anzahl an Apps entdecken. Der Versa 2 sieht toll aus, mit einem 1,4-Zoll OLED Bildschirm, der auch bei Sonnenschein hell und farbintensiv ist. Schließlich hat er eine hervorragende Akkulaufzeit von 6 Tagen.

 

Vorteile

  • Automatische und ziemlich genaue Schlafüberwachung.
  • Die App zeigt eine Aufteilung in 4 Schlafphasen: Wach, Leicht, Tief, und REM. Mit der Zeit die du in jeder Phase verbringst, wie oft du aufwachst, und die Gesamtschlafdauer.
  • Ein Vergleich mit deinem eigenen Schlaf der letzten 30 Tage, und mit dem von Menschen deines Alters und Geschlechts.
  • Du kannst ein Ziel für die erwünschte Schlafzeit setzen, und den erwünschten Schlafplan mit Erinnerungsvibrationen, die dir helfen, das Ziel im Auge zu behalten.
  • Die App gibt dir Einblicke, die deinen Schlaf verbessern.
  • Du kannst einen smarten Wecker setzen, der in einem Zeitfenster von 30 Minuten dir zu einer Leichtschlafphase verhilft, was dir ein besseres Gefühl beim Aufstehen geben soll.
  • Der SpO2-Sensor schätzt die nächtliche Sauerstoffverfügbarkeit im Blut.
  • Hervorragende Fitnessüberwachung, mit einem abgebildeten Puls, verbrannten Kalorien, und die Verfolgung der verschiedenen Übungsarten. Überwacht die Ruheherzfrequenz, die Veränderung der Herzfrequenz, und das Herzfitness.
  • Der integrierte Sprachassistent Alexa: Nachrichten diktieren, Suchangaben machen, Timer und Wecker setzen, und vieles mehr.
  • Wasserdicht bis zu 50 Meter.
  • Klarer 1.4 OLED-Touchscreen.
  • Viele verschiedene Einstellungen für Uhr und Display.
  • Tolle Akkulaufzeit von 6 Tagen.

 

Nachteile

  • Gelegentlich langsame Synchronisierung, die etwas Geduld benötigt.
  • Wie mit allen Schlaftrackern, kann man die Genauigkeit nicht überprüfen.
  • Kein eingebautes Navigationssystem.

Fazit

Die Schlafüberwachungsfunktion des Fitbit Versa 2 ist präzise bei Werten, die ich bestätigen kann. Die Herzfrequenz und die Bewegungsverfolgung sind zuverlässig, und er hat eine herausragende Akkulaufzeit. Die Fitbit-App gibt eine interessante Aufteilung der Schlafphasen. Und es gibt einige nützliche Funktionen , die deinen Schlaf verbessern können, wie Erinnerungen, um eine gleichmäßige Schlafroutine beizubehalten, und um tagsüber aktiv zu bleiben. Es ist interessant den SpO2-Sensor zu beobachten, mit der Aufzeichnung des Sauerstoffniveaus in der App. Er wird dir nicht sagen, was die genauen Zahlen bedeuten, aber du solltest auf außergewöhnliche Veränderungen achten.  

Wenn Fitness, Schlafüberwachung, und eine Smartwach mit vielen Apps und Funktionen Dinge sind, die dich interessieren, ist dieser tragbarer Schlaftracker genau richtig. Er ist auch eine gute Wahl wenn du gerne am Puls der neuen Technik bleibst und gerne einen eingebauten Sprachassistenten am Handgelenk trägst. Wenn es dir lieber ist, nachts gar nichts am Handgelenk zu haben, solltest du einen Blick auf den Beautyrest unten werfen.

Auf Amazon kaufen

 

 

2. Beautyrest

Der beste nicht tragbare Schlaftracker, der unter deiner Matratze sitzt.

Der Beautyrest ist ein kontaktloser Schlaftracker, der über ein Messgerät verfügt, das unter deiner Matratze statt auf deinem Handgelenk sitzt. Ein kleiner Datenprozessor wird dann angeschlossen, und eine Smartphone-App die die Schlafdaten empfängt. Er ist sehr einfach zu installieren, mit Videos auf der App die dir das Schritt für Schritt erklären. Danach kannst es anlassen und er überwacht automatisch deinen Schlaf wenn du ins Bett gehst.

Schlaftracker im Bett

Er wurde entworfen für den durchschnittlichen Menschen, der an seinem Schlaf interessiert ist. Und auch dafür, nützlich die Schlafdaten zu verarbeiten, mit Ratschlägen wie du deinen Schlaf verbessern kannst. Es lässt dich also nicht ratlos, was die ganzen Grafiken bedeuten. Ich habe neuerlich den Beautyrest neben dem Emfit, dem Fitbit, und meinem handschriftlichen Schlaftagebuch getestet. Und, ich habe ihn durchgehend präzise gefunden für alle Messungen die ich selber bestätigen kann, wie zum Beispiel die Zeit wann ich eingeschlafen und aufgewacht bin, und die genauen Zeitpunkte, wann ich nachts aufgewacht bin.

Vorteile

  • Leicht zu installieren, ohne etwas im Bett tragen zu müssen.
  • Automatisches Schlaftracking– du kannst es immer anlassen oder nur nachts anschalten.
  • Ziemlich genaue Messung der Schlafzeit, der Zeit des Einschlafens und des Aufwachens nachts und am Morgen.
  • Misst 4 Schlafphasen – Wach, Leicht, Tief, und REM.
  • Überwacht die Herzfrequenz und Atemfrequenz.
  • Gibt eine Bewertung des Schlafes, basierend darauf wie viele Stunden Schlaf du selbst für Optimal hältst.
  • Stellt dir Fragen bezüglich deines Alltags, wie Stress und Aktivität, und sagt dir wie sie deinen Schlaf beeinflussen.
  • App mit benutzerfreundlicher, schöner Bedienungsinterface.
  • Tägliche Schlafberatung

 

Nachteile

  • Wie mit allen Schlaftrackern kann man die Genauigkeit der Schlafphasen nicht überprüfen.
  • Er muss ständig mit dem WLAN zu Hause verbunden werden.
  • Du kannst einen kleinen jährlichen Betrag für detailliertere Interpretation deiner Daten bezahlen. Das habe ich allerdings nicht benutzt, da die ursprünglichen Daten ausreichen.

Fazit

Was mich beeindruckt hat, ist das der Beautyrest zwischen Schlafen und im Bett liegen klar unterscheidet. Nach einer Woche sorgfältiger Tests hat er nur einen Fehler am Morgen gemacht. Im Vergleich zu anderen Trackern ist das ein gutes Ergebnis. Er konnte auch sehr gut mein nächtliches Aufwachen aufzeichnen. Das alles gibt mir Hoffnung, dass die Schlafphasendaten annehmbar genau sind, obwohl das auch eine Schätzung ist. Neben der Schlafphasenaufzeichnung hat der Beautyrest eine andere Stärke – die Schlafberatung. Viele Schlaftracker geben nur allgemeine Schlaftipps oder gar keine. Aber hier bekommst du hilfreiche Informationen, die auf deine Ergebnisse basieren.  

Je mehr Information du einpflegst, desto besser wird auch die Beratung. Also, wenn du den Fragebogen zu deinem Lebensstil beantwortest, kriegst du hilfreiche Tipps z.B. wie viel schlechter zu nach einem stressigen oder weniger aktiven Tag geschlafen hast. Mit einem zusätzlichen Messkissen für eine zweite Matratze, eignet sich dieser Schlaftracker perfekt für Paare und Einzelpersonen. 

auf Amazon kaufen

3. Emfit QS

Ein Schlaftracker für Sportler mit Herzfrequenzvariabilität & Erholung

Der von der finnischen Firma EMFIT hergestellte Schlaftracker “QS” war ursprünglich für Sportler gedacht. Aber jeder, der ein größeres Interesse an seinem Schlaf und seiner Gesundheit hat, könnte von den zusätzlichen Details profitieren, die er bietet. Wie der Beautyrest, funktioniert der Emfit ohne Kontakt zu deinem Körper haben zu müssen. Ein Messstreifen geht unter die Matratze (nicht das Bettlacken) und nimmt mittels Ballistokardiographie mit einem empfindlichen Kompressionssensor Messwerte auf.

Schlaftracken im Schlaf

Es bietet dir eine erhebliche Datenmenge, inklusive der üblichen Messungen von Schlaftrackern wie Herzfrequenz, Atemfrequenz, Rastlosigkeit im Bett, Verweildauer im Leicht-, Tief- und REM-Schlaf. Er übertrifft somit mit ein paar Stufen die normalen Schlaftracker. Er bietet Messungen, die Sportler nützlich finden würden, wie z.B. die Herzfrequenzvariabilität (HRV) über Nacht, die Gesamterholung und die Erholungseffizienz.

Vorteile

  • Misst alle üblichen Schlafparameter, wie die Schlafphasen, Herz-und Atemfrequenz.
  • Stellt eine erhebliche Datenmenge zur Verfügung, was für Sportler potenziell hilfreich sein kann.
  • Die Daten sind übersichtlich in Grafiken dargestellt, und sind auf der Emfit Webseite zu sehen, die man vom Rechner, Tablet, oder Handy abrufen kann.
  • Der Messstreifen befindet sich unter der Matratze, so dass die Schlafüberwachung zu 100% kontaktlos abläuft.
  • Keine manuelle Interaktion wird benötigt – einmal einstellen und sich über die Ergebnisse morgens freuen. 

 

Nachteile

  • Wenn du mit einem Partner im Bett liegst, kann das die Ergebnisse verfälschen wenn sie über den Messstreifen nachts rollen.
  • Es ist eine steile Lernkurve, um herauszufinden, was all die komplexen Daten bedeuten.
  • Keine Schlafberatung, also musst du selber aktiv den Zusammenhang zwischen den erhobenen Daten erstellen.

Fazit

Als ich den Emfit QS mit anderen Schlaftracken verglichen habe, fand ich, dass er die ganz einfachen Messungen gut erheben kann, wie z.B. die Schlafdauer, und das nächtliche Aufwachen. Allerdings, hatte er Schwierigkeiten damit zu unterscheiden, ob man gerade schläft oder einfach im Bett liegt. Gewiss, dies ist ein Problem vieler Schlaftracker, und es geht oft darum, das Schätzungsvermögen über Perfektion zu stellen. Aber ich konnte nicht über die größten Fehler hinwegschauen – manchmal hat er eine REM- und Tiefschlafphase registriert, während ich entspannt ein Buch im Bett gelesen habe.

Und das lässt mich an die Verlässlichkeit der anderen Ergebnisse zweifeln, die auf den ersten Blick toll erschienen. Ich war von der visuellen Darstellung der Daten in mehreren Grafiken sehr beeindruckt, obwohl sie am Anfang ein bisschen einschüchternd sein können. Von Schlafphasen bis Atmung und Herzfrequenzvariabilität, er scheint alles machen zu können. Aber, ohne Schlafberatung musst du dich alleine durch die Daten durchkämpfen. Und das ist keineswegs einfach.

Meiner Meinung nach ist dieses Gerät nicht geeignet für den durchschnittlichen Nutzer zu Hause, der klare Informationen über seine Schlafgewohnheiten, und eine freundliche Erinnerung braucht, um seinen Schlaf zu verbessern. Aber wenn du ein Sportler bist, oder mehr über dein Schlaf wissen willst als der durchschnittliche Tracker dir sagen kann, könntest du die ganzen Daten tatsächlich spannend finden.  

Auf Amazon kaufen

4. Withings Sleep

Ein Schwerpunkt auf Schlafgewohnheiten, Messung des Schnarchens, häusliche Integration mit IFTTT

Der Schlaftracker Withings hat eine interessante Evolution durchgemacht. Withings produzierte ursprünglich den Aura, diese Technologie wurde von Nokia gekauft, die mit diesem Gerät ein Rebranding durchführten. Danach haben sie ihn zurück an Withings verkauft – was die Verwirrung um den genauen Namen erklärt. Wie Beautyrest und Emfit, hat der Tracker eine kontaktlose Matte, die unter die Matratze geht. Du erhältst dann die Daten auf deinem Handy – derzeit gibt es keine Desktop-Version.

Schlaftracker auf dem Handy

Sie setzen scheinbar den Fokus auf die Verbesserung deiner Schlafgewohnheiten. Bald nach der Anmeldung hat mich die Health Mate App gefragt, ob ich nicht an einem sozialen Jetlag-Programm teilnehmen möchte um meine Schlafregelmäßigkeit 7 Tage die Woche zu verbessern. Es hat auch die interessante Option sich mit anderen smart-Home Geräten via IFTTT zu verbinden. So kannst du die Lichter und den Thermostat automatisch einstellen, wenn du ins Bett gehst. Was Schlafüberwachung angeht, versucht er deine Schlafphasen aufzuzeichnen und sie dir grafisch morgens wiederzugeben. Allerdings, wie bei vielen Geräten, je länger ich im Bett gelesen habe, desto schwieriger wurde es für den Withings zu unterschieden, ob ich wach bin oder nicht. 

Vorteile

  • Leichte Einstellung der App und des Trackers.
  • Automatische und kontaktlose Schlafüberwachung– einfach einstecken und anlassen.
  • Einfache und klare Bedienungsoberfläche bei der App.
  • Die Schlafdaten werden visuell grafisch dargestellt.
  • Zeigt die wichtigen Parameter wie die Gesamtbewertung des Schlafs, Zeit zum Schlafen, und Unterbrechungen.
  • Misst Schlafphasen – leicht, tief, und REM, und zeigt dir die Zeit, die du in jeder Phase verbringst.
  • Nimmt Schnarchen und Herzfrequenz auf.
  • Personalisierte Schlafberatung
  • Kann ins Smart-Home via IFTTT integriert werden und ist kompatibel mit Alexa.

 

Nachteile

  • Manchmal verwechselt er das Liegen im Bett mit Schlafen.
  • Nimmt das Aufstehen aus dem Bett nicht immer auf.
  • Es ist schwer, die genauen Zeitperioden der Schlafphasen einzusehen, und man muss sehr vorsichtig durch Tasten die Grafik vergrößern um mehr Daten einzusehen. 
  • Keine Wecker-Funktion.

Fazit

Ich hatte hohe Erwartungen an einen Schlaftracker, der in Kooperation mit Nokia entwickelt wurde. Die Funktionen, die er bietet, klangen vielversprechend, und ich hatte gehofft, dass er in punkto Genauigkeit besser abschneidet als ähnliche kontaktlose Tracker. Nachdem ich es zwei Wochen lang benutzt und die Daten mit meinen eigenen Notizen verglichen hatte, gab es doch mehr Ungenauigkeiten, als ich mir erhofft habe. Allen Trackern fällt es schwer, zwischen Schlaf und ruhiger Entspannungszeit zu unterscheiden, und die Withings schienen damit ebenso zu kämpfen wie die Emfit QS.

Es hat gut an den Nächten funktioniert, an denen ich sofort eingeschlafen bin, und sofort aufgestanden bin, sobald ich aufwachte. Aber in komplizierteren Nächten mit mehrmaligem Aufwachen war die Genauigkeit fragwürdig. Was mich beeindruckt hat, waren einige der Funktionen der Schlafberatung-App. Mir gefiel das soziale Jetlag-Programm, und ich denke, das ist eine wirklich nützliche Funktion. Ich mochte auch die saubere Benutzeroberfläche, auch wenn die Grafiken etwas fummelig waren.

Ein letzter positiver Aspekt ist, dass ich in den letzten zwei Wochen offenbar nur einmal geschnarcht habe, was nach dem, was ich bereits über mein stilles Schlafen weiß, wahrscheinlich richtig ist. Ich bin also sicher, dass Leute mit einem ernsthaften Schnarchproblem an dieser Funktion interessiert wären.

Auf Amazon kaufen

5. Beddit 3 Smart Sleep Monitor

Schlaftracker mit Überwachung von Herzfrequenz, Atmung und Schnarchen

Der Beddit Smart Sleep Monitor ist ein engagierter Schlaftracker, mit einem dünnen Streifen unter deinem Bettlaken und einer begleitenden App, die deinen Schlaf überwachen. Er erfasst eine breite Palette interessanter Schlafinformationen, mit einigen nützlichen Ergänzungen zu dieser neuesten Version 3, wie Schnarchen, Schlafzimmertemperatur und Luftfeuchtigkeit. Er überwacht auch die Herz- und Atemfrequenz, was nützlich sein könnte, wenn du dir Sorgen um deine Gesundheit machst oder vermutest, dass du an einer Schlafstörung wie Apnoe leidest. Du kannst ihn natürlich nicht zur Selbstdiagnose verwenden. Aber die Ergebnisse könnten es wert sein, deinem Arzt zur Begutachtung vorgelegt zu werden.

Vorteile

  • Die Genauigkeit ist angemessen, besonders wenn du alleine schläfst.
  • Viele verschiedene Trackingdaten: Deine Herzfrequenz, Atmung und Schnarchen, Einschlaf- oder Ruhezeiten und Zeiten außerhalb des Bettes, Feuchtigkeit und Temperatur im Schlafzimmer.
  • Einfach einzurichten und zu benutzen.
  • Dünner Messstreifen, den man nicht spürt, wenn man ihn unter ein Laken oder einen Matratzenschoner legt.
  • Spürt automatisch, wenn du zu Bett gehst und versuchst zu schlafen.
  • Ein intelligentes Alarmsystem weckt dich zum besten Zeitpunkt deines Schlafzyklus auf.
  • Gute App mit einer breiten Palette von Schlafdaten, Schlafbewertungen und Tipps, die dir helfen, deinen Schlaf zu verbessern.

 

Nachteile

  • Der Messstreifen muss während der Nacht an eine Steckdose angeschlossen werden, um zu funktionieren
  • Wenn du mit einem Partner schläfst, kann das deine Ergebnisse stören. Ebenso kann es die Ergebnisse beeinträchtigen, wenn du dich von dem Streifen auf die andere Seite eines breiten Bettes wegrollst. 

 

Fazit

Der Beddit-Schlafmonitor liefert viele faszinierende Daten über deinen Schlaf, und die Genauigkeit ist insgesamt recht gut. Wenn du jedoch mit einem Partner schläfst, besteht die Möglichkeit, dass sie die Verfolgung beeinträchtigen, wenn sie sich in der Nacht auf deinen Messstreifen bewegen. Insgesamt denke ich, dass der Beddit, wenn du alleine schläfst, eine gute Möglichkeit ist, einen tieferen Einblick in deinen Schlaf und deine Gesundheit zu erhalten. Wenn du dein Bett jedoch mit anderen teilst, würde ich empfehlen, stattdessen ein tragbares Gerät zu verwenden.

Auf Amazon kaufen

Wie präzise sind Schlaftracker?

Eine Besorgnis, die Menschen manchmal mit Schlaftrackern haben, ist dass sie das Liegen im Bett mit Schlafen verwechseln könnten. Die gute Nachricht ist, dass immer mehr Geräte deine Herzfrequenz verwenden, um zu beurteilen, wann du schläfst. Und ich finde, sie sind viel genauer als Budget-Tracker, die sich allein auf Bewegung verlassen. Wenn es um eine detaillierte Überwachung der Schlafstadien geht, ist es in Wahrheit schwer zu beurteilen, wie präzise sie sind. Und selbst wenn sie genau sind, gibt es dann kaum Hinweise darauf, was man mit all diesen Daten tun sollte.

Schlaftracker präzise

Ich persönlich versuche mich nicht in der Enträtselung der Daten zu verstricken, auch wenn ich Berichte über Schlafphasen spannend finde. Und wenn ich in der einen Nacht nicht genug Tiefschlaf bekomme, gerate ich nicht in Panik und versuche es am nächsten Abend „nachzuholen“. Es ist gut zu bedenken, dass viele Schlaf-Tracker Funktionen haben, die tatsächlich hilfreich sind, wie z.B. Schlafberatung und Erinnerungen, sich an eine gute Schlafroutine zu halten. Und am Ende des Tages können diese einen echten Unterschied für deinen Schlaf ausmachen.

 

Welches Modell ist zu wählen: ein tragbares oder ein nicht tragbares?

Der offensichtlichste Unterschied besteht darin, ob du einen Schlaftracker am Handgelenk tragen willst oder ob du ihn unter der Matratze oder auf dem Nachttisch verstauen willst. Ich mag die tragbare Variante, weil ich Sport treibe und damit zwei Fliegen mit einer Klappe schlage. Aber nach meiner Erfahrung scheint es keinen klaren Sieger zu geben, wenn es um die Genauigkeit der Ergebnisse geht. Tragbar oder nicht, beide machen die selben Fehler, wie z.B. die Verwechslung von Entspannung mit Schlafen. Und die besten, die ich gefunden habe, sind ziemlich ähnlich in Bezug auf das, was sie richtig machen, wie die Gesamtschlafzeit und wie oft man aus dem Bett aufsteht. 

Welcher Schlaftracker?

Du kannst tragbare und nicht tragbare Varianten finden, die eine Analyse deiner Schlafphasen und Herzfrequenz nachts liefern (wie ich bereits sagte, sollte dies mit einer Prise Salz genommen werden). Wo die nicht Tragbaren glänzen, ist bei der Datenmenge, die sie dir liefern. Der Beautyrest und Emfit zum Beispiel liefern eine Menge Daten zum Schlaf-Tracking – mehr als Fitbits oder jede andere Smartwatch, die ich ausprobiert habe.

Ob das eine gute Sache ist oder nicht, steht allerdings zur Debatte. Es ist nicht immer klar, wie nützlich alle Daten für die Schlafanalyse sind, und es kann zeitaufwändig sein, sie zu durchforsten. In gewisser Weise wäre also ein einfacher Bericht auf einer Handy-App wohl benutzerfreundlicher. Ich bin also der Meinung, dass es weitgehend eine persönliche Präferenz ist, welche am besten zu dir passt. Hier sind jedoch einige nützliche Punkte, die du berücksichtigen solltest, wenn du dir nicht sicher bist, welchen du wählen solltest:

Die Tragbaren Schlaftracker

  • Du kannst Aktivitäts- und Schlaftracking kombinieren. Einige bieten Beratungen an, bei dem du erfährst, wie du jeweils nach einem aktiven oder entspannten Tag geschlafen hast.
  • Einige bieten Erinerrungsvibrationen und Wecker an.
  • Andere Smartwatch-Funktionen und Apps, wie Musik und kontaktloses Bezahlen.
  • Es kann unpraktisch sein, sie im Bett zu tragen.
  • Muss häufig aufgeladen werden, wobei die Gefahr besteht, dass das Akku in der Nacht leerläuft. 

Die nicht Tragbaren Schlaftracker

  • Häufig nur eine einmalige Einrichtung und wird automatisch den Schlaf überwachen, wenn du ins Bett gehst.
  • Manchmal besser, wenn du keine Aktivitätsverfolgung brauchst.
  • Kein Gerät, das du im Bett am Handgelenk tragen musst.
  • Wenn man mit einem Partner schläft, besteht die Gefahr, dass die Daten beeinträchtigt werden, insbesondere bei den weniger fortgeschrittenen Trackern
  • Hochwertige, nicht tragbare Geräte sind oft günstiger als hochwertige Smartwatches.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

keyboard_arrow_up
Dein Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!